Schlagwort-Archive: Gustavo Vinagre

TEDDY TODAY: 13. Februar 2022

Die Verleihung des 36. TEDDY Award rückt langsam näher und bei uns wird es hektisch! Uns macht es großen Spaß, all die schönen Events für Euch vorzubereiten.

Und hier sind die TEDDY-Premieren des heutigen Tages:

Ganz unten findet Ihr, wie immer, die Zeiten für Wiederaufführungen. 🐻

PREMIEREN:

CALCINCULO (Swing Ride)

Regie: Chiara Bellosi
Italy, Switzerland 2022, 90′

Film still, © Simona Pampallona / tempesta

Die 15-jährige Benedetta lebt mit ihren zwei kleinen Schwestern und ihren Eltern in der italienischen Provinz. Ihr Vater schraubt nach der Arbeit gern noch an Autos herum, die Mutter lässt ihre Unzufriedenheit an Benedetta aus. Als vor der Haustür der Familie ein Jahrmarkt seine Zelte aufschlägt, lernt sie die Schausteller*in Amanda kennen, die selbstbestimmt lebt und sich Gendernormen widersetzt. Das Selbstbewusstsein und die Selbstständigkeit der älteren Amanda faszinieren Benedetta sofort. Da wird Schule schnell zur Nebensache. Die beiden reden wenig, und ihre vorsichtige Freundschaft ist auch nicht von großen Gefühlen geprägt, sondern eher von wohltuender Zuneigung, Neugier und stillschweigender Anerkennung.

Chiara Bellosi zeigt diese Annäherung in ruhigen Momenten und präzisen Beobachtungen, die dem Coming-of-Age-Film seine Poesie und eine tiefgreifende Leichtigkeit verleihen. Calcinculo ist die zärtliche Betrachtung einer ungleichen Freundschaft und erzählt zugleich von Selbstentdeckung und vom Ausbrechen.

SCREENING TIMES:

13.02. / 16:00 Zoo Palast 1

13.02. / 18:25 Cubix 3 (Screening for industry professionals | With accreditation only)

ONE BIG BAG

Regie: Every Ocean Hughes
USA, United Kingdom 2021, 40′

Film still One Big Bag, © Every Ocean Hughes

Eine moderne Todes-Doula macht uns mit der Welt der Sterbebegleitung bekannt. Mit ihrem sachlichen Auftreten und ihrer intensiven Körperlichkeit führt sie uns in praktischer, politischer und spiritueller Hinsicht in die weitgehend unbekannten Sphären der Leichenpflege ein. Sie vermittelt ihr Wissen inmitten von Requisiten, die ihr Handwerkszeug sind und die sie in einem „mobilen Leichen-Set“ aufbewahrt. Die meisten von ihnen sind Alltagsgegenstände, die sie für ihren besonderen Einsatz umfunktioniert. Der auf Workshops, Recherchen und Interviews mit mehreren Sterbebegleiter*innen aus verschiedenen Kulturkreisen basierende Film zeigt einen Austausch von Fähigkeiten und Erfahrungen, durchzogen von Humor, Trauer, dem Unbekannten und einem Wunsch nach Gerechtigkeit. Die Arbeit der Doula ermutigt uns, uns dem zuzuwenden, was wir so sehr zu vermeiden suchen.

SCREENING TIMES:

13.02. / 14:00 Kino Arsenal 1

WHITE SANDS CRYSTAL FOXES

Regie: Liz Rosenfeld
Germany 2021
34′

Film still White Sands Crystal Foxes, © Liz Rosenfeld

White Sands Crystal Foxes ist eine experimentelle filmische Reise aus der Sicht einer jungen queeren Person, die von der Erotik einer Welt fantasiert, in der sich die Menschen willentlich der Natur unterwerfen und Füchse die einzigen Säugetiere sind, die sich noch fortpflanzen können. Bei extremen Gefühlszuständen bilden sich in dieser imaginären Welt Kristalle aus menschlichen Sekreten wie Tränen, Sperma und Pisse, die als wertvolle Energiequellen gelten. Füchse sind polyamore Lebewesen, die sich langsam zu den dominierenden Säugetieren der Welt entwickeln. Löcher sind unendliche Portale, soziale Architekturen, Schwellen und Energieleiter. Liz Rosenfeld stellt Verbindungen zwischen chemischer Kriegsführung, Klimawandel und nachhaltiger Energie her. Sie queert Zeit und Raum und verwandelt eine immersive 360°-Umgebung (ein Planetarium) in ein spekulatives Zukunftslexikon aus Fleisch, Löchern, Kristallen und Füchsen.

Das Screening wird mit einer kurzen Live-Performance von Liz Rosenfeld mit dem Titel „The Shimmer“ eingeleitet.

SCREENING TIMES:

13.02. / 21:30 Zeiss-Großplanetarium

RERUNS:

Bashtaalak sa’at (Shall I compare you to a summer’s day?)
13.02. / 18:00 Cubix 6

Dreaming Walls
13.02. / 12:00 Zoo Palast 2
13.02. / 13:35 Cubix 4 (Screening for industry professionals | With accreditation only)

A Love Song
13.02. / 13:00 International
13.02. / 16:00 Cubix 1 (Screening for industry professionals | With accreditation only)

Mars Exalté (Exalted Mars)
13.02. / 12:00 Cubix 6

Nel mio nome (Into My Name)
13.02. / 15:00 Zoo Palast 2

Sublime
13.02. / 11:15 Cubix 3 (Screening for industry professionals | With accreditation only)
13.02. / 15:30 Filmtheater am Friedrichshain

Le variabili dipendenti (The Dependent Variables)
13.02. / 17:30 Cubix 8

TEDDY TALKS & PANELS

Alle Talks und Panels im Livestream auf
www.teddyaward.tv/live

Freitag 11.02.2022  – 18:00  Uhr
A TEDDY Jury Reception: 
Die traditionelle Vorstellung unserer TEDDY AWARD Jury Online. Zsombor Bobák im Gespräch mit der Jury des 36. TEDDY AWARD:
Robert Moussa , Joanna Ostrowska, Faridah Gbadamosi & Pepe Ruiloba über ihre Festivals, die Arbeit der TEDDY-Jury und was ein Queer-Filmpreis für sie bedeutet.

Samstag 12.02.2022  – 16:00  Uhr
TEDDY Talk: The TEDDY Winners Path through a Pandemic 
Samuel Girma im Gespräch mit Eliane Raheb & John Greyson  
Ein Gespräch mit Gewinner:innen des letztjährigen TEDDY AWARD darüber, wie der Gewinn des TEDDY AWARDs den Weg ihrer Filme im zweiten Jahr der aktuellen Pandemie beeinflusst hat und mit welchen Herausforderungen und Überraschungen sie und ihre preisgekrönten Filme im Laufe ihrer Festivaltour konfrontiert waren.

Sonntag 13.02.2022  – 16:00  Uhr
TEDDY Talk: Evolving Experimentation  
Toby Ashraf im Gespräch mit  Liz Rosenfeld, Mohammad Shawky Hassan & Gustavo Vinagre 
Filmemacher:innen, die die Norm herausfordern, nicht nur in der Geschichte, sondern auch in der Form. Ein Gespräch mit drei Filmemacher:innen, deren Werke im Rahmen von Forum und Forum Expanded gezeigt werden, über die Bedeutung von Experimenten im Queer Cinema. Vom Entwicklungsprozess bis zur Geschichte, die die Form diktiert oder umgekehrt und über die Kämpfe, die mit der Entwicklung dieser Kunstform des Geschichtenerzählens verbunden sind. 
 
Sonntag 13.02.2022  – 18:00  Uhr 
DIRECTORS EXCHANGE: Motivations  
Nastaran Tajeri-Foumani im Gespräch mit  Idan Haguel, Alli Haapasalo & Antonio Marziale 
Drei Regisseur:innen, deren Werke bei der 72. Berlinale Premiere feiern, diskutieren die unterschiedlichen Motivationen, die ihre Filme beeinflusst haben. Von der ersten Idee bis zum finalen Schnitt – welche Rolle spielen brandheiße Themen in der Storyline und für die Charaktere? Wie schwierig ist es, komplexe Charaktere mit sozialkritischen Arbeiten zu verbinden?

Montag 14.02.2022  – 18.00 Uhr
Queer Your Program: Online Speedy Film Pitches
(nur mit Voranmeldung)
Moderation: Bartholomew Sammut 
25 Filmschaffende, deren Filme bereit für den Verleih sind, präsentieren ihre Projekte in zweiminütigen Pitches vor Filmverleihern, Programmchefs und Agenten.

20:00  
Queer Industry Reception goes Online
(nur mit Voranmeldung)
Moderation: Bartholomew Sammut 
Einführung: Michael Stütz
 Die jährliche Zusammenkunft von Fachleuten aus der Queer-Film-Branche, von Filmemachern über Programmierer bis hin zu Verleihern und Vertriebsagenten. Was normalerweise persönlich mit einem Glas in der Hand und gekritzelten Namensschildern auf den Hemden geschieht, wird einmal mehr online stattfinden. Wir werden weiterhin als Gemeinschaft zusammenkommen, Kontakte knüpfen und Netzwerke aufbauen, über das vergangene Jahr und die Filme, auf die wir uns freuen, plaudern und etwas dringend benötigte gemeinsame Zeit miteinander verbringen.  

Alle Talks und Panels im Livestream auf
www.teddyaward.tv/live