Schlagwort-Archiv: Jochen Hick

Tag 10: Macht Kaputt was euch kaputt macht

Was für eine schöne Nacht meine Freunde! Was für eine spektakuläre Preisverleihung! Conchita Wurst war da, Udo Kier und sogar Andrea Nahles (auch wenn sie in dieser Liste ein bisschen aus der Reihe tanzt). Die TEDDY-Trophäen wurden vergeben und  wir haben wirklich getanzt bis die Zehen bluteten!

Deswegen heute vielleicht was ruhiges…zum Beispiel ins Kino? Also ich hätte Lust. Vielleicht etwas um unser politisches Bewusstsein zu schärfen. Wie wäre es mit dem Dokumentarfilm „Mein wunderbares West-Berlin“? In diesem Film lässt Jochen Hick Erinnerungen an eine Zeit aufleben, in der noch wild gekämpft wurde. Sein Film erzählt unter anderem von der „Homosexuellen Aktion Westberlin“ die 1971 gegründet  wurde und sich für die ersatzlose Streichung des §175  einsetzte. Jochen Hick nimmt uns mit in eine Zeit in der Berlin ein absolut magischer aber vor allem sehr politischer Raum war. Legenden besagen übrigens, dass die „HAW“ auf den Berliner Filmfestspielen gegründet wurde, nach der Vorstellung des Films „Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt“ von Rosa von Praunheim. Vielleicht gründet ihr ja eine politische Bewegung nachdem ihr diesen Film gesehen habt! Wer weiß…

Unten findet ihr das heutige Programm.

Tag 10: Macht Kaputt was euch kaputt macht weiterlesen

Tag 8: Vorfreude und Diversity Talks

Hallo ihr lieben Filmliebhaber! Ich hoffe ihr habt die Berlinale bisher gut überstanden, interessante Menschen getroffen, inspirierende Filme geschaut und dabei viel Kaffee getrunken. Die Vorbereitungen für die TEDDY Preisverleihung morgen Abend laufen auf Hochtouren und wir sind voll bepackt mit Vorfreude.

Ansonsten haben wir heute mal wieder Diversity Talks, bei denen ihr unbedingt vorbei schauen solltet! Heute werden wir uns ab 11 Uhr mit den Filmemachern Neil Triffet und Lia Hietala, deren Filme „EMO The Musical“ und „Min Homosyster“ auf der diesjährigen Queer-List vertreten sind, über das Thema „Queer for the Kids“ unterhalten.  Ab 14 Uhr  nähern wir uns der queeren Geschischtsschreibung mit den Filmemachern Andrea Weiss („Bones of Contention“) und Jochen Hick („Mein wunderbares West-Berlin“).

Wo? Im BRLO Brwhouse am U-Bhf-Gleisdreieck, Schöneberger Straße 16. Leute, es wird hoch interessant, kommt unbedingt vorbei! Unten findet ihr wie immer das queere Programm für heute! Tag 8: Vorfreude und Diversity Talks weiterlesen

TEDDY Diversity Talks @ BRLO presented by L´Oréal Paris

TEDDY Diversity Talks presented by L´Oréal Paris
@ BRLO Brwhouse
Date February 15th & 16th, 2017
Location: U-Bhf-Gleisdreieck
Schöneberger Straße 16, 10623 Berlin

Free Admission

Moderation: Toby Ashraf

February 15th 2017

1.00 pm
IN THE FLESH.
The other body in queer cinema

Participants: Shu Lea Cheang (FLUIDØ)
Eduardo Casanova (Pieles)
Moderation: Toby Ashraf

3.00 pm
SILENCE/VIOLENCE.
Independent queer narratives and The United States of Oppression

Participants: Yance Ford (Strong Island)
Travis Mathews (Discreet)
Moderation: Toby Ashraf

 

February 16th 2017

11.00 am
QUEER FOR THE KIDS
The potential of non-normative children and youth in cinema

Participants: Neil Triffett (Emo the Musical)
Lia Hiatala (Min Homosyster)
Moderation: Toby Ashraf
2.00 pm
QUEER HISTORIOGRAPHY

Our history books are exclusively heterosexual

Participants: Andrea Weiss (Bones of Contention)
Jochen Hick (Mein wunderbares West-Berlin)
Moderation: Tbc

TEDDY Diversity-Talks @L´Oreal Lounge
TEDDY Diversity-Talks @L´Oreal Lounge