Schlagwort-Archiv: SchwuZ

TEDDY Kurzfilme im SchwuZ

Die TEDDYS wurden verliehen, aber die TEDDY Events im Rahmen der 65. Berlinale sind noch nicht vorbei! Morgen abend zeigt der TEDDY AWARD in Zusammenarbeit mit Mobile Kino und dem SchwuZ dokumentarische Kurzfilme des TEDDY Partnerfestivals aus Russland Side by Side, sowie Highlights der TEDDY Shorts aus den letzten Jahren. Die Kurzfilme aus Russland zeigen auf unterschiedliche Art und Weise die Verhältnisse, in denen queere Menschen heutzutage in Russland leben.

3

„Who are they?“ von Olga Privolnova zeigt alltägliche Momente im Leben von Sasha, Masha, Lera, Natasha, Masher and Olya. Sie sind lebsisch, trans, bisexuell. Sie haben Angst vor Einsamkeit, versuchen, ehrlich zu sein mit sich selbst und mit anderen und suchen nach einem Sinn im Leben. Privolnova hat ein einfühlsames Porträt dieser Außenseiter in der russischen Gesellschaft geschaffen.

Film Aliny_1

In „Celebration Interviews“ geht die Regisseurin Alina Rudnitskaya der Frage nach, wie das Gesetz gegen „homosexuelle Propaganda“, das Putin 2013 unterzeichnete, das Leben von LGBTI Menschen in Russland beeinflusst. In Interviews erzählen sie von ihren Ängsten, ihrem Stolz und von Taktiken, die sie gezwungen sind anzuwenden, um ihre sexuelle Identität geheim zu halten.

DAY 3.Still017

Olga Privolnova begleitet in „Leave the Room!“ die HIV-positiven schwulen Männer Demir und Kirill. Wie beeinflusst die Krankheit ihr Leben und ihre Liebe? Was ist die Situation HIV-positiver Menschen in Russland? Woraus kann Hoffnung in einer solchen Situation geschöpft werden?

Natalia Ioskevich.Still001

Kristina Kvitko geht in „Behind the Closed Door“ den Spuren einer zerrütteten Familie nach. Natasha, ihr Vater und ihr Sohn leben in derselben Stadt und laufen auf denselben Straßen, doch sie scheinen zu weit entfernt voneinander zu sein, dass ihre Wege sich kreuzen könnten.

Die russischen Filme werden mit englischen Untertiteln gezeigt. Um 20 Uhr geht es im SchwuZ los, der Eintritt kostet 5 Euro. Wir sehen uns morgen!

Ein rauschendes Fest!

Gestern war die große Opening Party vom TEDDY AWARD im SchwuZ und was sollen wir sagen, es war wieder mal großartig! Eine Feier voll von Sex, LOVE und RocknRoll. Gleich beim Reinkommen gab es ein warmes Willkommen in Form eines Glücksrads, bei jede*r ein Freigetränk gewinnen konnte. Ein Hoch auf den bunten TEDDY!

Win a free drink at SchwuZ tonight! And admire the lovely teddy. #teddyaward #schwuz #party #berlinale

A photo posted by Teddy Award (@teddyaward) on

Panorama-Kurator Wieland Speck war auch dabei und stellte die internationale TEDDY AWARD Jury vor. Von Serbien, über Argentinien bis Botswana, unsere Jury sorgt auf der ganzen Welt dafür, dass queere Filme ein Publikum finden.

Ein besonderes Highlight war die Sissy Show presented by the one and only  Pansy. Die Dragqueens heizten dem Publikum ordentlich ein und luden zum mitsingen ein (…my heart will go oooon aaaand oooon…). Es war heiß!

#teddyaward opening party #berlinale #schwuz #party #drag #fun

A photo posted by Teddy Award (@teddyaward) on

Dancing with the teddy #teddyaward #berlinale #schwuz #party #dance #drag

A photo posted by Teddy Award (@teddyaward) on

Neben der Party gab es auch ernste Anliegen auf der Party. Die Infostände von Queer Amnesty Berlin, TransInterQueer e.V. und dem Schwulen Museum informierten über Trans*themen. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Whistleblowerin Chelsea Manning, der im Gefängnis ihre Hormontherapie verweigert wird. Der Verein Free Chelsea Manning Berlin setzt sich für sie ein und war auch auf der Party dabei.

Die Social-Media-Kampagne vom TEDDY AWARD, #shutuphaters, setzt sich gegen Hate Speech jeglicher Art ein. Auf der Opening Party gab es eine Fotoecke, wo sich alle mit ihren persönlichen Messages an die Hater fotografieren lassen konnten. Die Resultate könnt ihr auf shutuphaters.org begutachten. Und natürlich alle selbst mitmachen, je mehr Menschen, desto stärker die Message!

Insgesamt war es ein grandioser Abend mit tollen Menschen, großartiger Musik und einer umwerfenden Stimmung. Wir sagen Danke und bis nächsten Freitag auf der Closing Party! Erholt euch!

It's onnnn! #teddyaward #berlinale #schwuz #party #allofthelights #disco

A photo posted by Teddy Award (@teddyaward) on

Die letzte Woche im Überblick

Die letzten TEDDY-News verpasst? Keine Zeit, unsere täglichen Updates auf unserem Blog und Social Media zu checken? Keine Sorge! Hier ist alles, was ihr nicht verpassen solltet.

Nur noch zwei Tage bis zur Berlinale! Es wird ernst! Gestern hat der Kurator von Panorama Wieland Speck eine Einführung in die queeren Filme der Berlinale 2015 gegeben. Im Kino International  kamen die queeren *innen aus Berlin zusammen.

#mongay has started #teddyaward #berlinale

A photo posted by Teddy Award (@teddyaward) on

Allen, die es nicht geschafft haben können wir sagen: die queeren Filme der Berlinale sind auch dieses Jahr wieder toll. Ihr könnt auch auf unserer Website und auf dem Blog eine Übersicht aller TEDDY Filme verschaffen. Das TEDDY Programm kann hier auch runtergeladen werden. Und um euch einen kleinen Einblick zu geben, hier der Trailer einer der verrücktesten queeren Filme dieses Jahr, das schwedische Musical Dyke Hard:

Ena_Lind_by_Goodyn_Green2-200x300
Ena Lind by Goody Green

Vergesst nicht, dass die Opening Party vom TEDDY diesen Freitag steigt! Ihr könnt die DJs, die im SchwuZ spielen hier finden. Es wird eine tolle Nacht, so viel ist sicher. Lego & Marsmaedchen werden Rock auflegen, Chance & Dark, Lucky Pierre und Ena Lind versorgen euch mit elektronischer Musik und viele andere großartige DJs und Künstler*innen werden da sein, um euch zu unterhalten!

 Der TEDDY wäre aber nicht der TEDDY, wenn neben der Musik und der Party nicht auch wichtige Themen der LGBTI Welt angesprochen würden. Dieses Jahr haben wir Infostände zum Thema Trans* und insbesondere zu Chelsea Manning. Die Whistleblowerin wurde zu 35 Jahren Haft verurteilt. Chelsea hatte vor über einem Jahr ihr Coming-Out als Transfrau und wartet seitdem auf die Hormontherapie, die ihr von der US-Regierung versprochen wurde. Chelsea Manning braucht unsere Unterstützung!

manningbild

Für alle, die mehr lessen wollen; wir haben schon die ganze Woche die Mitglieder der internationalen TEDDY Jury auf unserem Blog vorgestellt. Außerdem haben wir dem LGBTI Aktivisten David Kato zu seinem vierten Todestag gedacht und einen Bericht über Bombastic geschrieben, dem ersten LGBTI Magazin in Uganda.

Wie ihr sehen könnt, campen Leute sogar vor den Berlinale Ticketcountern. Es ist also anzunehmen, dass ihr es genauso wenig erwarten könnt wie wir, dass die Berlinale endlich anfängt! Das hier ist die letzte Woche im Überblick, ab Donnerstag gibt’s hier die TEDDY Todays, die euch täglich über alle Geschehnisse auf der Berlinale informieren. Wir freuen uns auf ein tolles Festival mit euch!

Künstler*innen SchwuZ

 


DJS @ Schwuz 06.02.15


ENA LIND

Ena_Lind_by_Goodyn_Green2
©Goodyn Green

Seit 2006 ist Ena Lind fester Teil der Berliner Szene. Voller Kreativität und Energie spielt sie als DJane elektronische Musik, die Herzen berührt und die Menschen zum Tanzen bringt. Ihr Gefühl für Timing und Publikum, ihre Auswahl der Musikstücke und Dramaturgie des Sets machen die Auftritte zum Spektakel, ja zur musikalischen Reise durch die Nacht. Ihre herzliche Persönlichkeit trägt – ohne Frage – auch zu dem besonderen Zauber ihrer Gigs bei.


JANUS

Janus_Logo

Hinter Janus verbirgt sich ein seit 2012 bestehendes Label samt zeitgeistiger Berliner Party-Reihe in wechselnden Locations. Musikalisch erschließen die DJs um die Residents Lotic, dpd und M.E.S.H. ganz neue musikalische Dimensionen – durch die konsequente Vermischung von Popmusik-Versatzstücken und Genre-fremden Klangwelten. Ins stets heterogene SchwuZ-Programm passen sie damit bestens !


JULIE CHANCE

Julie_Chance_und_Ena_Lind_by_Matthias_Hamann
Julie chance und Ena Lind ©Matthias Hamann

Über die letzten Jahre mauserte sich die irische Wahlberlinerin Julie Chance zu einer gefragten DJane, die bereits im Berghain, Gretchen oder Festsaal Kreuzberg aufgelegt hat. Ihr Musikstil bewegt sich zwischen Chicago-House und TechHouse. Dabei spielt sie nicht nur in Europa, sondern auch schon in Australien – egal ob im Club, nach Konzerten von z.B. Austra und Planningtorock oder tagsüber während Fashionshows. Zudem ist Julie Chance auch Gründungsmitglied der Band Kool Thing und begeisterte Fotografin.


LEGO

LEGO

Seit 3 Jahren legt der gebürtige Berliner hauptsächlich bei queeren Indie/Elektro Partys wie der BANG! in Oberhausen oder der HELKI in Potsdam auf. Lego ist zudem Resident-DJ bei der SchwuZ-Party LONDON CALLING, wo er am liebsten Björk, The Knife oder Bowie spielt. Neben seiner DJ-Karriere studiert er derzeit Grafik-Design und Film in Bremen.

 

 


LUCKY PIERRE

Lucky-Pierre-by-Matthias-Hamann
©Matthias Hamann

Anfangs vor allem von Indie- und Rockmusik begeistert, entdeckte Lucky Pierre bald die Kraft der elektronischen Musik für sich. Seit 2013 teilt er seine Vorliebe für Tech- und DeepHouse auch mit dem Berliner Partyvolk. Am liebsten bespielt er die Afterhour im SchwuZ und hat sich für 2015 schon viel vorgenommen.


MARSMAEDCHEN

marsmaedchen_1jpeg

Marsmaedchen ist DJane, Sängerin und auf vielen Partys in Berlin, Hamburg und im Ruhrpott zu Hause. Alles kann passieren, wenn sie an den Turntables „Rockqueerhiphopurbanbalkanbeatzalltimefavsriotgrrrrlpunkelectropop“ auflegt, denn im Vordergrund steht für das „Girl from Mars“, die Massen zum Tanzen zu bringen – und das zeigt sie jedes Jahr auf’s Neue vorm SO36 auf der MyFest-Bühne. Doch Marsmaechen macht auch selbst mit Gitarre und Laptop Musik, die sie als „Musik-Anarchie“ beschreibt: Irgendwo zwischen ackues, HipHop, Pop und Elektro


Djs SchwuZ 13.02.2015


BLACK CRACKER & FRIENDS

TraeschicPhotography
©TraeschicPhotography

Der ehemalige ‚National Poetry Slam‘ Champion Ellison Renee Glenn alias Black Cracker lebt seit einigen Jahren in Neukölln und ist der inzwischen nicht mehr ganz so heimliche Star des Kiezes. Wenn er nicht gerade eigene Tracks produziert, zeichnet er als Resident bei Partysane für undergroundige ‚Urban Sounds‘ verantwortlich – auf seinem eigenen Floor ‚Doing The Most.‘


DISCO GESSNER

DiscoGessner_viaFacebook

Discoverrückt ist gar kein Ausdruck! Schon seine Mutter legte in den 60er Jahren Platten in den verruchtesten Kölner „Discos“ auf, dann sein Bruder Mike in den 80ern als DJ der Top Clubs in Frankfurt, Berlin und Miami. Dessen Plattensammlung übernahm Disco Gessner Anfang der 90er Jahre und begann diese originalen Disco- und ersten Elektro-12 Inches“ mit modernen Housebeats zu mixen, lange bevor „Disco House“ ab 1996 ein Thema wurde. Als Meister des „bootlegging“ erfindet er in seinen Sets Platten, die es so überhaupt nicht gibt und mixt mit zusätzlichen Effektmaschinen eigene Loops und Drumrolls bei. Technisch versiert spielt er fürs Publikum, druckvoll auf den Punkt. Über 1000 Sets im Funky Chicken, deutschlandweit und international machen in zu einem der erfahrenen DJs des Landes.


GLORIA VIAGRA

Sally B
©Sally B

Berlin’s one and only „Empire State Building“ of Drag-Entertainment… Tall, nasty, professional… Jeden zweiten Freitag im Monat präsentiert Gloria Viagra ihre eigene Partyreihe im SchwuZ: PARTYSANE! Zudem ist sie auf vielen Bühnen zuhause und singt live in ihrer Band „SqueezeBOX“! Gloria heimste schon viele Preise ein: u.a. „2nd Best National DJ 2009″ und „Best Drag Queen 2010″! Außerdem sang sie 2012 bei „The Voice of Germany“! Ein Showgirrrrrrl durch und durch, in allen Ecken des Planeten, die sich zudem für Menschenrechte einsetzt und politisch aktiv ist.


HINTERGRUNDRAUSCHEN

Hintergrundrauschen_byHintergrundrauschen

Die musikalischen Wurzeln von Hintergrundrauschen reichen bis ins technoide Berlin der 90er Jahre zurück; vermischt mit AllTime-Favorites von Donna Summer, Kraftwerk oder Carl Craig. Kein Wunder also, dass seine energetischen Sets ihn schon durch die halbe queere Club-Szene der Hauptstadt getragen haben.


PA$CHA

Pascha-by-Pascha

Pa$cha ist eine feste Größe im Berliner Nachtleben und Resident-DJ bei Partysane im SchwuZ. Mit seinen „Urban Sounds“ mischt er R’n’B und HipHop für die queere Szene Berlins und hat seit Jahren seine eigene Partyreihe „Peaches & Cream“.


TEDDY Veranstaltungen 2015

MONTAG 02.02.2015, 22:00 UHR

Wieland Speck und TEDDY e.V. präsentieren MonGay Spezial

EINFÜHRUNG IN DIE QUEEREN FILME DER 65. BERLINALE
@ Kino International
Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin
Panorama-Leiter Wieland Speck stellt das TEDDY-Programm 2015
vor, mit Filmbeiträgen.
Eintritt: 7 Euro, erm. 6,50 Euro
Eintrittsgelder zugunsten des TEDDY e.V.
>>>Facebook-event


FREITAG 06.02.2015, 14:00 UHR

BERLINALE TALK @ Berlinale Lounge
mit UDO KIER und Deutschlandradio Kultur
Ausstrahlung am 09.02.2015 um 9.00 Uhr
Audi Berlinale Lounge auf dem Marlene-Dietrich-Platz
Eintritt frei
>>>Facebook-event


FREITAG 06.02.2015, 22:00 UHR

Empfang der TEDDY-Jury 2015
TEDDY GRAND OPENING NIGHT  @ SchwuZ „London Calling“
Rollbergstraße 26, 12053 Berlin
Eintritt: 6 Euro bis 0:00 Uhr, danach 8 Euro
Rock: Lego & marsmaedchen
Elektronische Tanzmusk: Chance&Dark, Lucky Pierre & Ena Lind
Janus-floor: dpd & M.E.S.H
Infostände zum Thema Trans*, u.a. mit Free Chelsea Manning Berlin, TrIQ (TransInterQueer e.V.) und Queer Amnesty Berlin
>>>Facebook-event


DONNERSTAG 12.02.2015,  20:00 bis 21:00 UHR

BERLINALE TALK @ Berlinale Lounge
„Die Jahre mit Fassbinder“
UDO KIER und INGRID CAVEN
Audi Berlinale Lounge auf dem Marlene-Dietrich-Platz
Eintritt frei
>>> Facebook-event


FREITAG 13.02.2015, 21:00 Uhr

21:00: 29. TEDDY AWARD PREISVERLEIHUNG @ Komische Oper Berlin
Behrenstraße 55-57, 10117 Berlin
Host: JOCHEN SCHROPP
mit :
INGRID CAVEN
KATHARINE MEHRLING
AGNES ZWIERKO
POP:SCH
FELIX AND FLOW
mit dem ORCHESTER DER KOMISCHEN OPER BERLIN
und mit vielen anderen
mit einer Hommage an Rainer Werner Fassbinder
Special TEDDY AWARD: UDO KIER

23:00: TEDDY AFTER SHOW LOUNGE, CHILL & DANCE

mit dem Ensemble „L’ensemble transes continentales“ und „Das blaue Wunder“ feat. Magnus und Norbert

Und für alle die nach der Party in der Komischen Oper noch nicht genug gefeiert haben und nach der Nacht auch noch den Morgen durchtanzen wollen, geht es mit unserem Party-Shuttle-Bus weiter zur TEDDY AWARD Closing Party ins SchwuZ. Diese Party ist im Gala-Ticketpreis enthalten.

>>>Facebook-event


FREITAG 13.02.15, 23:00 Uhr

TEDDY 2015 CLOSING PARTY @ SchwuZ „Partysane“
Rollbergstraße 26, 12053 Berlin
Eintritt: 8 Euro bis 0:00 Uhr, danach 10 Euro
Partysanegroschen geht an den TEDDY e.V.
Rotz’n’Pop: Gloria Viagra & Pa$cha
Urban Sounds: Black Cracker & Friends
Discoelectro: Disco Gessner & hintergrundrauschen
Live: POP:SCH
Infostände zum Thema Trans* u.a mit Free Chelsea Manning Berlin & TriQ (TransInterQueer e.V)
>>> Facebook-event


SONNTAG 15.02.15, 20:00 Uhr

TEDDY Kurzfilm
Filmscreening in Kooperation mit Mobile Kino
Eintritt: 5 Euro
SchwuZ, Rollbergstraße 26, 12053 Berlin
>>> Facebook-event


29. TEDDY AWARD IM TV

 Sonntag, den 15. Februar 2015, ARTE Television

29. TEDDY AWARD PREISVERLEIHUNG
auf Deutsch und auf Französisch


MONTAG 16.02.15, 22:00 Uhr

Wieland Speck und der TEDDY e.V. präsentieren MonGay Spezial
TEDDY GEWINNER – FILM(E) der 65. BERLINALE @
Kino International
Eintrittsgelder zugunsten des TEDDY e.V. (Eintritt 7 Euro, erm. 6,50 Euro)
Kino International, Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin
>>> Facebook-event

 

POSTER-A1-version4