TEDDY TODAY: Mittwoch Februar 13

Dein Durst nach Filmen wird wieder gestillt, denn wir lassen dich heute nicht auf dem Trocken werden, nicht einmal annähernd! Tatsächlich haben wir heute so viel zu bieten, dass wir euch mit allen Farben des Regenbogens überfluten werden. Und wenn das nicht dazu führt, dass ihr einfach alles verschlingen wollt, dann macht ihr etwas falsch. Heute ist einer der letzten Tage der Erstvorführungen, ab morgen habt ihr die Möglichkeit, euch über das zu informieren, was ihr verpasst habt. Also schnappt euch die Checkliste und beginnt euren Filmtag zu planen! Ihr wollt sicherlich nichts verpassen.
Und wo wir schon dabei sind, möchte ich euch an den diesjährigen Queer Academy Summit erinnern. Um 11 Uhr geht’s in der Berliner Freiheit los! Schaut bei unseren Veranstaltungen auf Facebook nach dem Summit, um mehr über die spannenden Themen und die Beteiligten zu erfahren! Es lohnt sich und der Eintritt ist frei!

 

Blue Diary
11:00 CinemaxX 8

Eine Lesbe, besessen, aber zärtlich, erlebt erneut die Nacht, die siegerade mit einer heterosexuellen Frau verbracht hat, die zu nichtsweiterem geführt hat, genau wie die Sackgassen von San Francisco, dieihre eigenen unerfüllten Erwartungen zu reflektieren scheinen.

 

Fear of Disclosure
11:00 CinemaxX 8 

Eine fieberhafte Wehklage darüber, was es bedeutet, den eigenenHIV-Status auf dem Höhepunkt der HIV-Krise offen zu legen. Unruhig, kraftvoll und berührend.

 

Jean genet is dead
11:00 CinemaxX 8 

Junge Männer, verstreut und wehrlos, eingefangen auf Super-8-Film. JeanGenets Gedanken über Begehren, Isolation und die Bedrohung durch denTod, visualisiert in Constantine Giannaris‘ rastlosem filmischenDelirium.

 

The Making of Monsters
11:00 CinemaxX 8
 

Eine radikale, vielschichtige Studie über Homophobie und eineausgelassene Feier des queeren Lebens. Dieses experimentelle Musical istein queerer Klassiker von John Greyson.

 

Willkomen im Dom
11:00 CinemaxX 8 

Eine seltene Aufzeichnung der deutschen Act Up-Bewegung. Jochen HicksDokumentarfilm fängt die Geschichte des Films queer activist fürzukünftige Generationen ein.

 

Female Misbehavior
17:00 CinemaxX 8 

In vier Kurzfilmen sprechen drei Frauen und ein Transgender-Mann aus NewYork über ihre Sexualität. Die ungefilterten Testimonials der Probandenverwandeln ihr „weibliches Fehlverhalten“ in eine Demonstrationweiblicher Selbstbestimmung.

 

Schönheit & Vergänglichkeit
17:00 International 

Eine Reise in die Vergangenheit mit dem berühmt berüchtigten BerghainTürsteher Sven Marquadt und seinen beiden ehemaligen Modellen Dominique(Dome) Hollenstein und Robert Paris.

 

Zärtlichkeiten
17:00 CinemaxX 8 

Geschichten aus der lesbischen Subkultur in West-Berlin, über Verliebtheit, Klischees, Begehren und Konflikte – „als Erzählungaufgenommen, mit echten Lesben an realen Orten über echte Gefühle“.

 

Die Grube
19:00 CinemaxX 3 

Dieser Film ist eine berührende Auseinandersetzung mit einemMikrokosmos, der eine ganze Gesellschaft repräsentiert; ein menschlichesMosaik aus persönlichen und politischen Geschichten, in dem schwelendeKonflikte und hitzige Diskussionen zu einem facettenreichen Ganzenverschmelzen.

 

Elisa y Marcela
19:00 Berlinale Palast

Isabel Coixets Film basiert auf wahren Ereignissen und verwendetSchwarzweißbilder und -briefe für ihre einfühlsame Darstellung derGeschichte von Elisa Sánchez Loriga und Marcela Gracia Ibeas, die 1901in der Kirche San Jorge in A Coruña in Spanien heirateten.

 

Synonymes 
22:00 Berlinale Palast

Die Schwierigkeiten beim Lösen von Bindungen und beim Pflanzenneuer Wurzeln durchdringen in diesem Film lebhaft die Leinwand. Eintragikomisches Rätsel, das weise versteht, wie man seine Geheimnissebewahrt.

 

Rescreens:
Four Quartets – 10:00 CinemaxX 3
Driveways – 10:00 HKW
Knives and Skin – 11:15 Zoo Palast 1
Lemebel – 14:30 CineStar 7 
Lidérc Úr – 15:00 Zoo Palast 3
Blue Boy – 16:00 CinemaxX 5
Greta – 17:45 CineStar 3
YE – 19:15 Kino Arsenal 2
Demons – 19:30 CinemaxX 4
Kislota – 20:00 CinemaxX 7
La Fiera y la Fiesta – 20:00 International 
Breve Historia del Planeta Verde – 20:15 Cubix 7
Serpentário – 21:15 CineStar 8
Compartment – 21:30 Zeughauskino
Dress Rehearsal und Karola 2 – 21:30 Zeughauskino
Entropia – 21:30  CinemaxX 3
A Dog Barking at the Moon – 22:30 Cubix 7 
Daddy and the Muscle Academy – 22:30 Kino Arsenal 2
The Attendant – 22:30 Kino Arsenal 2
To Thávma Tis Thálassas Ton Sargassón – 22:30 CinemaxX 7 

TEDDY TODAY: Dienstag Februar 12

Der Kampf ist der Weg zum Erfolg, das wissen wir alle. Wenn ihr jemals solche Gedanken hattet, dann solltet ihr dich heute unbedingt auf den Weg in die Kinos machen.
Nachdem ihr euch diese Filme angesehen habt, werdet ihr euch sehr gut mit den Charakteren identifizieren können. Ihr werdet das Gefühl haben, Seite an Seite mit den Charakteren kämpfen zu wollen, während ihnen stetig Hindernisse in Weg gelegt werden, die es zu bewältigen gilt, um ihre Ziele zu erreichen. Jeder einzelne Film bietet ein anderes emotionales Endergebnis – bereit, von uns erlebt zu werden.
Und jetzt lasst uns zuschauen!

 

Daddy and the Muscle Academy
14:00 International 

Ein interessanter Einblick in die Welt einer der beliebtestensubkulturellen Ikonen, Tom of Finland, mit dem Künstler selbst, derIhnen die Schlüssel überreicht. Ein dokumentarischer Essayfilm über denschwulen männlichen Körper als politisches Ziel. Feiern Sie die öligenMuskellandschaften und lassen Sie sich inspirieren!

 

The Attendant
14:00 International 

Ein junger Weißer besucht eine Galerie mit Gemälden alter Meister. Alsdas Museum schließt, bleibt er dort und erweckt die sexuellen Fantasieneines älteren schwarzen Museumsbesuchers. Der Film, der in einer Zeitdes Thatcherismus und der AIDS-Krise entstand, beschäftigt sich aufpoetische Weise mit Themen wie Imperialismus, queere Selbstbestimmung,Lust und Tod.

 

Bulbul Can Sing
15:30 Zoo Palast 1 

„Warum bist du immer wütend? Mädchen sollten bescheiden sein. Mädchensollten sich gut benehmen.“ Rima Das‘ Coming-of-Age-Geschichte zeigt,wie drei Jugendliche versuchen, ihren Herzen zu folgen, trotz deslähmenden Gewichts der moralischen Erwartungen, die ihre Gesellschaftihnen aufzwingt.

 

Compartment
16:30 CinemaxX 8 

Sex in der Metro! Der Regisseur hat in einem völlig leeren Abteil derLondoner U-Bahn Aufnahmen gemacht und sie mit der Off-Kamera-Lesungeines pornografischen Textes verbunden, der detaillierte Anweisungen zurMasturbation für eine weibliche Mitfahrerin enthält.

 

Dress rehearsal und karola 2
16:30 CinemaxX 8 

Eine Krawatte oder Spitze? Nach der Anprobe zahlreicher Schätze aus denNew Yorker Secondhand-Läden entscheidet sich Karola Gramann für einentraditionellen Smoking mit Kummerbund und Fliege. Wir sehen sie dannposieren und zu Bryan Ferry’s „These Foolish Things“ schunkeln.

 

Beol-sae
20:00 HKW

Eunhee driftet von einer Beziehung zur nächsten, auf der verzweifeltenSuche nach Liebe. Aber erst wenn eine neue chinesische Lehrerin in ihrLeben kommt, beginnen die Funken wirklich zu fliegen.

 

Greta
22:30 CinemaxX 7

Pedro ist ein schwuler Krankenpfleger mittleren Alters in Brasilien,umgeben von Leid und Krankheit. Und doch entsteht aus diesem Leid einebewegende Geschichte von Freundschaft, Liebe und Sex.

 

Rescreens:
Searching Eva – 14 :30 CineStar 7 
Héctor – 17:00 Colosseum 1
A Dog Barking at the Moon – 17:30 CineStar 3
Monos – 17:30 Cubix 7
Los Miembros de la Familia – 18:30 b-ware! Ladenkino
Das Geräusch Rascher Erlösung – 19:15 Kino Arsenal 2 
Sto Dnei do Prikaza – 19:15 Kino Arsenal 2
Lemebel – 20:00 CineStar 7 
So Pretty – 20:00 Werkstattkino@silent green
Breve Historia del Planeta Verde – 20:15 CineStar 3 
Lidérc Úr – 21:30 CinemaxX 3
Temblores – 22:00 Colosseum 1
Normal – 22:30 CineStar 7
The Man Who Drove With Mandela – 22:30 Kino Arsenal 2 

TEDDY TODAY: Montag Februar 11

Neue Woche, die Hälfte des Festivals ist vorbei und wir haben jetzt schon so viele Filme geschaut wie lange nicht mehr, nicht wahr Berlinale-Fans? Heute haben wir eine großartige Mischung aus alten und neuen Filmen und den unterschiedlichen Problemen, die die jeweilige Zeit und Kultur repräsentieren. Außerdem haben wir einige binary-breaking Dokumentarfilme, die nicht nur Kategorien von Geschlecht und Sexualität, sondern auch die Grenzen des Dokumentarfilms selbst in Frage stellen.
Also reibt euch noch nicht die Augen, nehmt euch eine Tasse Kaffee und lasst uns einen Blick darauf werfen, was der heutige Zeitplan für uns bereithält!

 

The Geräusch Rascher Erlösung
17:00 International 


Mit brennender Ironie offenbart der Film die politische Kapazität der schwulen Phantasie. Eine delikate Feier der queeren Identität gegen patriarchalische Gewalt.

 

Normal
17:00 CineStar 7 

Was ist „normal“? Wer bestimmt die Bedeutung dieses Wortes? In diesem rätselhaften Dokumentarfilm befragt Adele Tullis Rituale der Geschlechterperformance, die sich in unserer Gesellschaft so sehr etabliert haben.

 

Sto Dnei do Prikaza
17:00 International 

Ein unnachgiebiges Porträt von fünf jungen Männern auf der Suche nacheinem Gefühl der Zugehörigkeit und Geborgenheit, erzählt in traumhaften, aber verstörenden Bildern. Das sind Männer, die vermuten, dass sie ihrenMilitärdienst in der sowjetischen Armee nicht überleben werden.

 

Breve Historia del Planeta Verde
19:30 Zoo Palast 2


Dieser Film, eine neonbeleuchtete Geschichte über bedingungslose Freundschaft, entführt euch in eine Welt, die euch sprachlos machen wird. Außerirdische, Außenseiter und Außenseiter vereinigen sich, um euch auf eine wirklich magische Reise mitzunehmen.

 

Searching Eva
20:00 CineStar 7 

Eine wahre Feier der Fluidität und der formbaren Identitäten. Ein sehr genauer Blick in das Leben der digitalen Generation. Ein faszinierend seltsames Stück des Filmemachens.

 

A Dog Barking at the Moon
22:30 CinemaxX 7 

Ein schönes Mosaik aus dem Leben mehrerer Generationen einer wohlhabenden chinesischen Familie. Der Film konfrontiert unterdrücktes Verlangen, die soziale Bedeutung der Ehe und die Kälte, die in den Mauern des Familienhauses herrscht.

 

Heute oder Morgen
22:30 CinemaxX 1 

Sommer in Berlin. Zwei Berliner, Maria und Niels, und eine britische Studentin, Chloë, sind drei Zwanzigjährige. Libidinös durch Berlin treibend, tauchen sie kopfüber in eine unbeschwerte und chaotische Liebesaffäre miteinander ein.

 

Rescreens:
Ne Croyez Surtout Pas Que Je Hurle – 11:00 CineStar 8
Monos – 12:00 CinemaxX 7 
So Pretty – 13:45 CineStar 8 
Monstri – 14:00 Delphi Filmpalast
Entropia – 16:00 CinemaxX 5
False Belief – 17:00 Werkstattkino@silent green
To Thávma Tis Thálassas Ton Sargassón – 17:00 Cubix 9
Demons – 20:00 Cubix 9
Héctor – 21:00 CinemaxX 3
Mother, I am Suffocating. This is My Last Film About You – 21:30 CinemaxX 4
A Rosa Azul de Novalis – 22:15 Cubix 9
Los Miembros de la Familia – 22:45 Cubix 7

TEDDY TODAY: Sonntag Februar 10

Politik. Kultur. Leidenschaft. Überleben – Solide Worte, die, wenn auch nur teilweise, die Themen der heutigen queeren Filme darstellen könnten. Mit Szenen, bei denen wir vor Spannung kaum sitzen bleiben können, die uns fesseln und bewegen, wird unsere Neugierde auf mehr geweckt.
Einen Film allein durch Worte oder Sätze zu beschreiben, ist daher gewissermaßen unmöglich und kann nie als Maßstab genommen werden, jedoch können diese Beschreibungen, Interesse in uns wecken, uns einen kleinen Vorgeschmack geben. Und was bewegt uns schon mehr dazu, einen Film zu sehen, als das Gefühl der Spannung, der Wunsch, mehr zu erfahren und das Ganze selbst zu erleben? Da wir uns dessen bewusst sind, werden wir euch nicht länger warten lassen und euch hier, wie immer, die Teaser der heutigen Filme vorstellen.

 

False Belief
12:30 Kino Arsenal 1

False Belief ist die Liebesgeschichte eines Paares, das in die Gentrifizierung eines Stadtteils verwickelt ist, das ein zukunftsträchtiges afroamerikanisches Kulturerbe auslöscht und seine ursprünglichen Bewohner verdrängt. Der Film zeigt ein korruptes Rechtssystem, das die Inhaftierung als politische und wirtschaftliche Waffe einsetzt.

 

The Man Who Drove With Mandela
13:00 Zoo Palast 2 

 

 

Four Quartets
15:30 CinemaxX 3 

Wir bewegen uns zum rhythmischen Puls des Films und zur berauschenden Musik des queeren Clubs und tanzen mit Raf in einer Nacht des körperlichen und sexuellen Selbstausdrucks

 

Mother, I Am Suffocating. This is My Last Movie About You 
19:00 CineStar 8 

In diesem vielschichtigen und schmerzhaft intimen Filmessay entfaltet sich eine Geschichte der Migration in all ihren Facetten. Der Film bricht Tabus und stellt Grenzen in Frage und ist ein radikaler Sprung in einen emotional bewegten Fluss des Lebens.

 

A Rosa Azul de Novalis 
19:30 Kino Arsenal 1 

Zärtlich und betörend lädt The Blue Flower of Novalis Sie zu einer intimen Reise mit dem Hauptdarsteller Marcelo ein. Macht euch sich bereit für eine performative und schwer fassbare Fahrt mit einer Leidenschaft, die euch nicht unberührt lässt.

 

Monos 
20:00 International 

Patagrande, Rambo, Leidi, Sueca, Pitufo, Lobo, Perro und Bum Bum. Acht streunende Teenager, jeder mit einem Codenamen, bilden eine paramilitärische Gruppe auf einem abgelegenen Hügel. Der Film fragt uns, was die menschliche Natur wird, wenn sie von der Autorität befreit wird

 

So Pretty 
21:30 Delphi Filmpalast 

Ein utopischer Film über Übersetzung, Transposition und Übergang, im Charakter oder anderswo. Eine witzige und ästhetisch verbindende Auseinandersetzung mit der Geschlechterpolitik und dem Problem der Organisation von Liebe.

 

YE
22:00 Zoo Palast 2

Eine visuell bindende, sinnliche Suche nach Intimität durch die intimen und ergreifenden Porträts von drei Außenseitern, denen die Nacht gehört. Begleitet sie auf ihrer Suche und verirrt euch  in der Dunkelheit der Nacht…

 

Rescreens:
Der Boden unter den Füssen – 09:30 Friedrichstadt-Palast, 18:00 Friedrichstadt-Palast, 21.00 Haus der Berliner Festspiele
To Thávma Tis Thálassas Ton Sargassón – 12:00 CinemaxX 7
Mitt Liv Som Hund – 14:00 International
Parsi – 14:00 Werkstattkino@silent green, 21.30 CinemaxX 3
Temblores – 17:00 Cubix 9
Vivir en Junio con la Lengua Afuera – 17:00 Werkstattkino@silent green, 21.30 CinemaxX 3
Los Miembros de la Familia – 17:45 CineStar 3
Buddies – 19.15 Kino Arsenal 2
Serpentário – 19.30 CineStar IMAX
Blue Boy – 21.30 CinemaxX 3
Entropia – 21.30 CinemaxX 3
Four Quartets – 21.30 CinemaxX 3
Héctor – 21.30 CinemaxX 3
Lidérc Úr – 21.30 CinemaxX 3
Yulia & Juliet – 21.30 CinemaxX 3
Monstri – 22.15 Cubix 9

QUEER ACADEMY Summit 2019

Mittwoch, 13. Februar 2019
Ort: Berliner Freiheit, Berliner Freiheit 2 , 10785 Berlin

Die QUEER ACADEMY ist ein jährlicher Kongress internationaler Filmemacher und Festivalveranstalter im schwul-lesbisch-transgender-Kontext (2018: 205 Personen/Institutionen) der Berlinale. Die QUEER ACADEMY will sich als Institut für queere kulturelle Erinnerung etablieren. Die ACADEMY wird zu einem Archiv der queeren Kultur und Geschichte werden, das queere kulturelle Produktionen miteinander verbindet und mit anderen Organisationen zusammenarbeitet. Da Erinnerungen für die Identitätskonstruktion unerlässlich sind, wird die QUEER ACADEMY eine Möglichkeit für queere Menschen bieten, ihre Identität in queerer Erinnerung zu formen und zu finden.

Seit der Gründung des TEDDY AWARD wurden auf der Berlinale mehr als 1000 Filme mit queerem Kontext von allen Kontinenten präsentiert. Der TEDDY AWARD hat ein Archiv aufgebaut, in dem alle jemals in seinem Programm gezeigten Filme zusammen mit zusätzlichen Informationen gesammelt werden. Es ist notwendig, dieses Archiv zu retten – das größte seiner Art weltweit. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, es zu digitalisieren, eine Datenbank anzulegen und dieses Archiv für den Austausch zur Verfügung zu stellen sowie die Bank der ergänzenden Materialien mit Unterstützung der Mitglieder der Akademie und der gemeinsamen Nutzer auszubauen. Die QUEER ACADEMY fungiert als Zentrum des queeren kulturellen Gedächtnisses, in dem Artefakte und Darstellungen gespeichert und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen. Die Konzentration dieses queeren filmhistorischen Gedächtnisses geht weit über den kinematographischen Kontext hinaus und spiegelt das globale Gedächtnis der queeren Befreiungsbewegungen aller beteiligten Länder wider.

Die Digitalisierung dieser Materialien bedeutet nicht nur, dass sie für die Forschung und für die Arbeit an der (Film-)Geschichte zur Verfügung stehen. Durch die Digitalisierung können wir diese Materialien vor dem Verschwinden bewahren, da sie in den meisten Ländern durch ihre bedrohte Existenz dauerhaft marginalisiert werden. Erstmals wird es für die queere Bevölkerung möglich, sich mit ihrem (Film-)Erbe in die Geschichte einzuschreiben und Berlin ist heute ein Zentrum dieses nationalen und internationalen Prozesses. Es ist wichtig, die in der QUEER ACADEMY gespeicherten Erinnerungen zu nutzen und sie so am Leben zu erhalten. Nur durch aktive Arbeit mit den Erinnerungen lassen wir sie nicht einfrieren, in Vergessenheit geraten oder tolerieren, dass sie auf bestimmte Aspekte reduziert werden.

ZEITPLAN Mittwoch, 13. Februar 2019
Ort: Berliner Freiheit, Berliner Freiheit 2 , 10785 Berlin (FREIER ZUGANG)

11.00 Eröffnung: Wieland Speck
11.30 Panel 1: Programmers of Colour in Focus:
Then, Now and the Future
13.00 Mittagspause
13.30 Toby Ashraf im Gespräch mit Isaac Julien
14.30 Pause
15.00 Panel 2: 40 Years of Queer Programming
16.30 Pause
17.30 Für geladene Gäste: Queer Connection Meeting/
International Queer Film Project Exchange
Ort: Martin Gropius Bau, Kino
18.30 Für geladene Gäste: Queer Industry Reception / Get Together
Ort: Martin Gropius Bau, Lichthof

PANEL 1:
PROGRAMMERS OF COLOUR IN FOCUS: THEN, NOW AND THE FUTURE

Moderator*in: Hebe Tabachnik, Palm Springs Film Festival/Seattle International Film Festival/Dance Camera West/Guadalajara International Film Festival in Los Angeles
Hussain Currimbhoy, Sundance Film Festival
F. Clementine Dramani-Issifou, Semaine de la Critique/Festival of New Documentary Cinemas/BeninDocs
Dr. Farzada Farkhooi, Trans*Formation Film Fest Berlin
Pecha Lo, Women Make Waves International Film Festival
Kevin Mwachiro, Out Film Festival
Paul Struthers, San Francisco International LGBTQ+ Film Festival

CHRISTIAN „KIKI“ PETERSEN IM GESPRÄCH MIT ISAAC JULIEN

PANEL 2:
40 YEARS OF QUEER PROGRAMMING

Moderator: Wieland Speck, TEDDY Steering Committee/Leiter des Panorama 1992-2017
John Greyson, Regisseur/TEDDY AWARD-Gewinner 1989 und 1991
Sandra Hezinová, Mezipatra Queer Film Festival/Karlovy Vary International Film Festival
Isaac Julien, Regisseur/TEDDY AWARD Gewinner 1989/Special TEDDY AWARD Gewinner 2008
Andrea Kuhn, Internationales Nürnberger Filmfestival der Menschenrechte
Kevin Mwachiro, Out Film Festival
Greta Schiller, Regisseurin/TEDDY AWARD Gewinnerin 1989 und 1999