Alle Beiträge von Jenny

TEDDY Kurzfilme im SchwuZ

Die TEDDYS wurden verliehen, aber die TEDDY Events im Rahmen der 65. Berlinale sind noch nicht vorbei! Morgen abend zeigt der TEDDY AWARD in Zusammenarbeit mit Mobile Kino und dem SchwuZ dokumentarische Kurzfilme des TEDDY Partnerfestivals aus Russland Side by Side, sowie Highlights der TEDDY Shorts aus den letzten Jahren. Die Kurzfilme aus Russland zeigen auf unterschiedliche Art und Weise die Verhältnisse, in denen queere Menschen heutzutage in Russland leben.

3

„Who are they?“ von Olga Privolnova zeigt alltägliche Momente im Leben von Sasha, Masha, Lera, Natasha, Masher and Olya. Sie sind lebsisch, trans, bisexuell. Sie haben Angst vor Einsamkeit, versuchen, ehrlich zu sein mit sich selbst und mit anderen und suchen nach einem Sinn im Leben. Privolnova hat ein einfühlsames Porträt dieser Außenseiter in der russischen Gesellschaft geschaffen.

Film Aliny_1

In „Celebration Interviews“ geht die Regisseurin Alina Rudnitskaya der Frage nach, wie das Gesetz gegen „homosexuelle Propaganda“, das Putin 2013 unterzeichnete, das Leben von LGBTI Menschen in Russland beeinflusst. In Interviews erzählen sie von ihren Ängsten, ihrem Stolz und von Taktiken, die sie gezwungen sind anzuwenden, um ihre sexuelle Identität geheim zu halten.

DAY 3.Still017

Olga Privolnova begleitet in „Leave the Room!“ die HIV-positiven schwulen Männer Demir und Kirill. Wie beeinflusst die Krankheit ihr Leben und ihre Liebe? Was ist die Situation HIV-positiver Menschen in Russland? Woraus kann Hoffnung in einer solchen Situation geschöpft werden?

Natalia Ioskevich.Still001

Kristina Kvitko geht in „Behind the Closed Door“ den Spuren einer zerrütteten Familie nach. Natasha, ihr Vater und ihr Sohn leben in derselben Stadt und laufen auf denselben Straßen, doch sie scheinen zu weit entfernt voneinander zu sein, dass ihre Wege sich kreuzen könnten.

Die russischen Filme werden mit englischen Untertiteln gezeigt. Um 20 Uhr geht es im SchwuZ los, der Eintritt kostet 5 Euro. Wir sehen uns morgen!

Ein rauschendes Fest!

Gestern war die große Opening Party vom TEDDY AWARD im SchwuZ und was sollen wir sagen, es war wieder mal großartig! Eine Feier voll von Sex, LOVE und RocknRoll. Gleich beim Reinkommen gab es ein warmes Willkommen in Form eines Glücksrads, bei jede*r ein Freigetränk gewinnen konnte. Ein Hoch auf den bunten TEDDY!

Win a free drink at SchwuZ tonight! And admire the lovely teddy. #teddyaward #schwuz #party #berlinale

A photo posted by Teddy Award (@teddyaward) on

Panorama-Kurator Wieland Speck war auch dabei und stellte die internationale TEDDY AWARD Jury vor. Von Serbien, über Argentinien bis Botswana, unsere Jury sorgt auf der ganzen Welt dafür, dass queere Filme ein Publikum finden.

Ein besonderes Highlight war die Sissy Show presented by the one and only  Pansy. Die Dragqueens heizten dem Publikum ordentlich ein und luden zum mitsingen ein (…my heart will go oooon aaaand oooon…). Es war heiß!

#teddyaward opening party #berlinale #schwuz #party #drag #fun

A photo posted by Teddy Award (@teddyaward) on

Dancing with the teddy #teddyaward #berlinale #schwuz #party #dance #drag

A photo posted by Teddy Award (@teddyaward) on

Neben der Party gab es auch ernste Anliegen auf der Party. Die Infostände von Queer Amnesty Berlin, TransInterQueer e.V. und dem Schwulen Museum informierten über Trans*themen. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Whistleblowerin Chelsea Manning, der im Gefängnis ihre Hormontherapie verweigert wird. Der Verein Free Chelsea Manning Berlin setzt sich für sie ein und war auch auf der Party dabei.

Die Social-Media-Kampagne vom TEDDY AWARD, #shutuphaters, setzt sich gegen Hate Speech jeglicher Art ein. Auf der Opening Party gab es eine Fotoecke, wo sich alle mit ihren persönlichen Messages an die Hater fotografieren lassen konnten. Die Resultate könnt ihr auf shutuphaters.org begutachten. Und natürlich alle selbst mitmachen, je mehr Menschen, desto stärker die Message!

Insgesamt war es ein grandioser Abend mit tollen Menschen, großartiger Musik und einer umwerfenden Stimmung. Wir sagen Danke und bis nächsten Freitag auf der Closing Party! Erholt euch!

It's onnnn! #teddyaward #berlinale #schwuz #party #allofthelights #disco

A photo posted by Teddy Award (@teddyaward) on

Die letzte Woche im Überblick

Die letzten TEDDY-News verpasst? Keine Zeit, unsere täglichen Updates auf unserem Blog und Social Media zu checken? Keine Sorge! Hier ist alles, was ihr nicht verpassen solltet.

Nur noch zwei Tage bis zur Berlinale! Es wird ernst! Gestern hat der Kurator von Panorama Wieland Speck eine Einführung in die queeren Filme der Berlinale 2015 gegeben. Im Kino International  kamen die queeren *innen aus Berlin zusammen.

#mongay has started #teddyaward #berlinale

A photo posted by Teddy Award (@teddyaward) on

Allen, die es nicht geschafft haben können wir sagen: die queeren Filme der Berlinale sind auch dieses Jahr wieder toll. Ihr könnt auch auf unserer Website und auf dem Blog eine Übersicht aller TEDDY Filme verschaffen. Das TEDDY Programm kann hier auch runtergeladen werden. Und um euch einen kleinen Einblick zu geben, hier der Trailer einer der verrücktesten queeren Filme dieses Jahr, das schwedische Musical Dyke Hard:

Ena_Lind_by_Goodyn_Green2-200x300
Ena Lind by Goody Green

Vergesst nicht, dass die Opening Party vom TEDDY diesen Freitag steigt! Ihr könnt die DJs, die im SchwuZ spielen hier finden. Es wird eine tolle Nacht, so viel ist sicher. Lego & Marsmaedchen werden Rock auflegen, Chance & Dark, Lucky Pierre und Ena Lind versorgen euch mit elektronischer Musik und viele andere großartige DJs und Künstler*innen werden da sein, um euch zu unterhalten!

 Der TEDDY wäre aber nicht der TEDDY, wenn neben der Musik und der Party nicht auch wichtige Themen der LGBTI Welt angesprochen würden. Dieses Jahr haben wir Infostände zum Thema Trans* und insbesondere zu Chelsea Manning. Die Whistleblowerin wurde zu 35 Jahren Haft verurteilt. Chelsea hatte vor über einem Jahr ihr Coming-Out als Transfrau und wartet seitdem auf die Hormontherapie, die ihr von der US-Regierung versprochen wurde. Chelsea Manning braucht unsere Unterstützung!

manningbild

Für alle, die mehr lessen wollen; wir haben schon die ganze Woche die Mitglieder der internationalen TEDDY Jury auf unserem Blog vorgestellt. Außerdem haben wir dem LGBTI Aktivisten David Kato zu seinem vierten Todestag gedacht und einen Bericht über Bombastic geschrieben, dem ersten LGBTI Magazin in Uganda.

Wie ihr sehen könnt, campen Leute sogar vor den Berlinale Ticketcountern. Es ist also anzunehmen, dass ihr es genauso wenig erwarten könnt wie wir, dass die Berlinale endlich anfängt! Das hier ist die letzte Woche im Überblick, ab Donnerstag gibt’s hier die TEDDY Todays, die euch täglich über alle Geschehnisse auf der Berlinale informieren. Wir freuen uns auf ein tolles Festival mit euch!

Meet the Jury: Shana Myara

Name: Shana Myara
Land: Kanada
Festival: Vancouver Queer Film Festival

Kopie von Shana_up

Wie findest du Berlin? Was macht für dich das Besondere der Stadt aus?

Das ist meine zweite Reise nach Berlin. Es ist sehr bewegend hier zu sein, da ich das erste Familienmitglied bin, das nach Berlin zurückgekehrt ist, seit meine Großmutter 1940 geflohen ist.

Wie würdest du die Berlinale in einem Satz beschreiben?

Die Berlinale ist ein Festival für Filmliebhaber*innen und für eine queere Gemeinschaft wie uns.

Was war dein erster Kontakt mit dem TEDDY AWARD?

2007 habe ich Tilda Swinton bei der TEDDY AWARD Gala gesehen!

Was bedeutet der TEDDY AWARD in deinen Augen? Wofür steht er? Was macht ihn einzigartig?

Er ist ein unglaublich wichtiger Preis und er zeigt, dass die Berlinale stolz ist, LGBT Themen zu zeigen. Er zeigt auch eine wichtige kulturelle Botschaft von Akzeptanz, die den Film übersteigt und sich hoffentlich auf das alltägliche Leben auswirkt.

Erzähl uns von einem Film, den du kürzlich gesehen hast.

Le Bal – Der Tanzpalast, mit meiner Mutter gestern Nacht. Ein außergewöhnlicher Film und eine außergewöhnliche Sichtweise.

Die letzte Woche im Überblick

Die letzten TEDDY-News verpasst? Keine Zeit, unsere täglichen Updates auf unserem Blog und Social Media zu checken? Keine Sorge! Hier ist alles, was ihr nicht verpassen solltet.

Nur noch achtmal schlafen, dann ist Berlinale! Heute fand die große Berlinale-Presskonferenz statt, auf der das TEDDY-Team natürlich auch vertreten war.

Wir sind stolz, zwei großartige neue Events ankündigen zu können: Im Rahmen der Berlinale-Talks kommen Ingrid Caven und Udo Kier zu einem einzigartigen Gespräch zusammen, um über ihre gemeinsame Zeit mit Rainer Werner Fassbinder zu sprechen. Wir freuen uns auf einen außergewöhnlichen Abend mit zwei Ausnahmekünstler*innen. Das Gespräch findet am Donnerstag den 12.2. von 20 bis 21 Uhr in der Audi Berlinale Lounge am Marlene-Dietrich-Platz statt. Der Eintritt ist frei, alle sind herzlich eingeladen!

CAVEN_13x18_2
Ingrid Caven

Bevor er mit Caven über Fassbinder redet, tritt Udo Kier zu einem weiteren Berlinale Talk an, diesmal mit Deutschlandradio Kultur. Am 6. Februar ab 14 Uhr spricht er über sein Lebenswerk, seine Liebe zur Kunst und was ihm der Special TEDDY AWARD bedeutet. Am 9. Februar um 9 Uhr wird es auf Deutschlandradio Kultur ausgestrahlt. Alle, die Udo Kier schon einmal live erlebt haben, wissen, dass er ein großartiger Alleinunterhalter  und das Gespräch ein Pflichttermin für alle Filmfans ist. Hier ein kleiner Vorgeschmack (Udo Kiers One-Man-Show startet ab Minute sechs):

Das Programm der großen TEDDY AWARD Preisverleihung ist jetzt komplett! Wir freuen uns auf die Radartisten Felix and Flow. Das Brüderpaar macht Kunststücke auf dem Fahrrad, die andere nicht mal auf festem Boden könnten. Ein einzigartiger und atemberaubender Act!

FelixUndFlow
Felix and Flow

Nach der Preisverleihung geht’s in der TEDDY AFTERSHOW LOUNGE weiter. Dort sorgen das neu gegründete L’ensemble transes continentales und das DJ-Duo Das Blaue Wunder feat. Magnus und Norbert für gute Stimmung. Letztere kennt man aus Kreuzberger Institutionen wie dem Südblock oder Möbel Olfe. Das L’ensemble transes continentale spielt Vibraphone, Klavier, Saxofon und vieles mehr und lädt uns mit ihrer Musik zum Träumen ein.

SAMSUNG CAMERA PICTURES
L’ensemble transes continentales

Auf unserem Blog hat Audrey über ein neues Gesetz in Russland geschrieben, das es Trans*Personen verbietet, Auto zu fahren und wir haben Stimmen in Erinnerung an Suzy Capó, Gründerin des Felix Award, gesammelt. Mehr Infos zu den Künstlerinnen und Künstlern, die bei der TEDDY AWARD Gala auftreten werden, könnt ihr hier finden. Alle Events des TEDDY 2015 stehen hier. Jetzt sind auch alle TEDDY Filme 2015 online!

News gibt es hier auf dem Blog und auf der TEDDY-Seite, die Lesefaulen warten auf die nächste Letzte Woche im Überblick mit allen wichtigen Infos.

Bis nächste Woche!