Komische Oper Berlin

Künstler*innen Komische Oper Berlin

JOCHEN SCHROPP – HOST

schropp
picture @ VOX / Stephan Pick

Jochen Schropp ist Moderator zahlreicher Showformate im deutschen Fernsehen. 2011 hat er für seine Moderation den Bayerischen Fernsehpreis erhalten, 2010 und 2011 und 2014 war er für den Deutschen Fernsehpreis als bester Entertainer nominiert. Auch als Schauspieler ist er erfolgreich: Sein Durchbruch kam 2002 mit der Serie Sternenfänger an der Seite von Nora Tschirner. Neben vielen anderen Fernsehauftritten war er der Gerichtsmediziner Dr. Stabroth beim Polizeiruf 110 in Halle. Für seine Rolle in der Serie Zwei Engel für Amor war er für den Grimme-Preis nominiert. Jochen Schropp moderiert viele Charity-Events wie die Kölner Aids-Gala und den Rosenball in Wien.  Seit 2012 führt er als Moderator durch die TEDDY AWARD-Preisverleihung.


UDO KIER

© Greg Gorman, courtesy of Hohmann Fine Art
© Greg Gorman, courtesy of Hohmann Fine Art

Der SPECIAL TEDDY AWARD für die künstlerische Lebensleistung geht 2015 an Udo Kier. Kaum ein Schauspieler hat mit solcher Leichtigkeit die verschiedenen Grenzen der Filmkunst übersprungen, verbunden, neu gezogen und entfesselt. Bei Rainer Werner Fassbinder lernte Udo Kier das Kinohandwerk und wurde die internationale Kraft, die aus dem Fassbinder-Clan hervorging. Seit fünf Jahrzehnten pendelt er zwischen Trash, Pop, Filmkunst und zwei Kontinenten. Er arbeitete mit Warhol, von Trier, Schlingensief und Madonna, er hat Blockbuster und Edeltrash gemacht und dabei Maßstäbe für nicht stereotype Männerrollen gesetzt.

INGRID CAVEN

CAVEN_13x18_3

Ingrid Caven verkörpert viele Rollen: Sie ist Sängerin, Romanheldin, Schauspielerin. Und sie war eine der engsten Vertrauten von Rainer Werner Fassbinder, mit dem sie zwischendurch auch zwei Jahre verheiratet war. Als Studentin lernte Ingrid Caven den Regisseur  in München kennen und schloss sich seiner antiteater-Gruppe an. An rund vierzig von Fassbinders Produktionen wirkte sie als Schauspielerin mit. Ende der Siebziger gelang ihr mit Kompositionen von Peer Raben der Durchbruch als Chanson-Sängerin in Paris. Raffinierte Stimmwechsel, eine schwarze Yves Saint Laurent Robe aus Samt und ihr leidenschaftlicher Auftritt machten die Caven zu einer Ikone des Chansons. 2000 erschien der Roman Ingrid Caven, in dem Cavens Lebensgefährte Jean-Jacques Schuhl das bewegte Leben seiner Partnerin verdichtet.  Der Roman wurde mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet und machte Ingrid Caven endgültig zur Kultfigur.


KATHARINE MEHRLING

Mehrling_207_credit_Jim_Rakete
Fotot @ Jim Rakete

Ob als Evita Peron, Edith Piaf oder Fanny Brice, Katharine Mehrling überzeugt immer. Bevor Mehrling ihr Bühnen-Debüt im Londoner West-End in einer Produktion von Hair gab, studierte sie Schaupiel und Musical Theatre in London und New York. Es folgten Hauptrollen in Some like it hot, Die Dreigroschenoper und Les Miserables. Über 250-mal spielte Mehrling die Sally Bowles in Cabaret in der Bar jeder Vernunft. Katharine Mehrlings große Liebe ist der französische Chanson; für ihr erstes Soloprogramm Hommages begab sie sich auf die Spuren von Edith Piaf in Paris. Katharine Mehrling ist international bekannt für ihre herausragende Stimme und ihr berührendes Spiel.  Sie gewann den Preis des Deutschen Bühnenvereins, den Lale-Andersen Preis und ist zweimal mit dem Theaterpreis Goldener Vorhang ausgezeichnet.


AGNES ZWIERKO

a_zwierkoDie Mezzosopranistin Agnes Zwierko wurde in Warschau geboren und studierte zunächst Computertechnik und Elektronik, bevor sie sich an der Musikakademie Fryderyk Chopin dem Gesang widmete. Sie sang in allen großen Opernhäusern Polens und für internationale Häuser wie dem Teatro Colón in Buenos Aires, La Scala in Mailand oder dem Royal Opera House in London. Agnes Zwierkos Repertoire ist groß und vielseitig, die Amneris in Aida, Mrs. Quickly in Falstaff und die Eboli in Don Carlo nur eine kleine Auswahl ihrer Rollen. In dieser Spielzeit ist sie Gastsolistin an der Komischen Oper Berlin, wo sie bei der Kult-Operette Ball im Savoy die Tangolita spielt.


DER ORCHESTER DER KOMISCHEN OPER BERLIN

Kopie von Ensemble_Orchester_© Gunnar Geller_mittel
© Gunnar Geller

Das Orchester der Komischen Oper begleitet die Auftritte der Solistinnen Katharine Mehrling und Agnes Zwierko. In einem Ausschnitt aus Barrie Koskys Inszenierung von Jacques Offenbachs Die schöne Helena zeigt das Orchester gemeinsam mit Tänzern der Komischen Oper Berlin was neben großen Stimmen an umwerfender Spiellust im Ensemble der Komischen Oper Berlin steckt. Peter Christian Feigel leitet das Orchester, Otto Pichler choreographierte die Tanzeinlagen.


POP:SCH

Ob es nun um einen ausgeprägten Haarfetisch, die Romanze zwischen zwei Polizisten oder den allgemeinen Schönheitswahn geht, POP:SCH singt darüber. Das Vierer-Gespann aus Wien macht Elektro-Pop mit queer-feministischem Inhalt. Sie mixen dabei elektronische Musik der 80er mit hymnischen Mitsing-Pop und intelligenten Lyrics. Ihre Musik ist eingängig, aber nie einfach, die Texte offensiv, aber nie plakativ. POP:SCH selbst beschreiben sich als Mischung aus Kim Wilde und Peaches. Das erste Album der Band TOP OF THE POP:SCH erschien 2011. Ihre neue Single shut up haters ist eine Hymne gegen Homophobie, die sich an alle „small-minded hypocrites“ da draußen richtet.


FELIX AND FLOW

FelixUndFlow

Direkt aus der Manege des Cirque de Demain in Paris kommt das Cycleartistic Duo Felix and Flow auf die Bühne der Komischen Oper Berlin und zeigt Kunstrad Artistik auf höchstem Niveau mit einzigartigen Elementen, die in der internationalen Varietészene ihresgleichen suchen. Die Brüder Florian und Felix waren auch als Leistungssportler erfolgreich: Sie sind doppelte Vize-Weltmeister und hielten den Weltrekord im Zweier-Kunstradfahren. Entstanden ist dieser außergewöhnliche Showact in Kooperation mit der Talentschmiede BASE Berlin, die in den vergangenen Jahren bereits viele artistische Glanzlichter auf die Bühne der TEDDY AWARD Gala gezaubert hat.


L’ENSEMBLE TRANSES CONTINENTALES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die TEDDY AFTER SHOW LOUNGE präsentiert das neugegründete L’ensemble transes continentales, das uns mit Musik von fünf Kontinenten traumhaft durch die Nacht bringt. Trompete, Saxophon, Klarinette, Vibraphone und Klavier sind nur eine Auswahl der Instrumente die das Ensemble spielen wird, um uns zum Sehnen, Tanzen und Lachen zu bringen.


DAS BLAUE WUNDER FEAT MAGNUS UND NORBERT

Das DJ-Duo Das blaue Wunder feat. Magnus und Norbert legt in der TEDDY AFTER SHOW LOUNGE auf. Sie spielen ihre seit Jahrzehnten gesammelten Vinyl-Kostbarkeiten in einer fast schon eklektizistisch zu nennenden Musikauswahl. Magnus und Norbert sind regelmäßig in den Kreuzberger Institutionen Südblock und Möbel Olfe zu hören.


WERNER WITTPOTH

WernerWittpoth

Bis zu 160 Pfeifen und 48 Tonstufen besitzen die Drehorgeln dieses passionierten Leierkastenmanns. Anspruchsvolles und abwechslungsreiches Repertoire immer im Gepäck findet man Wittpoth seit über 30 Jahren bei Wind und Wetter zwischen Kölner und Aachener Dom. Er spielt auch schon mal im Berliner Ensemble die Moritat des Meckie Messer oder Brecht´s Kanonensong und Nina Hagen singt dazu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>