Und hier sind wir

Es kam fast aus dem Nichts, an einem Sonntag Nachmittag, einem der ersten kalten Tage in diesem Winter. Wir saßen in einem leeren Büro in der Nähe vom Potsdamer Platz, wo wir versuchten, die Sonntagsarbeit mit hausgemachten Brownies und herrlichem Kuchen zu kompensieren. Eigentlich mussten wir eine Lösung finden, um unsere Filmdatenbank zu verbessern. Doch stellten wir fest, die dringendste Änderung, die wir vornehmen mussten, war nicht die Datenbank sondern das Blog.

Ein Blog hatten wir ja schon, oder wenigstens etwas, was wir „Blog“ nannten : Eine sehr schön geschriebene aber schrecklich aussehende Seite, die irgendwo auf unserer offiziellen Webseite versteckt war. Unser sogenanntes Blog zu finden, war nicht leicht, was vielleicht auch nicht so schlimm war. Denn obwohl wir versuchten, die Seite so schön wie möglich zu gestalten, war das Ergebnis immer dasselbe. TEDDY Today war ein dunkles, statisches Chaos mit zu kleinen Bildern und keinen Videos – ein Albtraum zum Lesen und zum Gestalten.

So sind wir jetzt hier, mit dem Gefühl, ein altes, stinkendes Mofa für ein extrem teueres Luxusauto eingetauscht zu haben. Und das, obwohl wir eigentlich nur WordPress installiert haben. Das Leben kann so einfach sein.

Oder vielleicht müsste ich eher sagen : „Scheint einfach zu sein“. So leicht war das dann doch nicht. Denn wir wollten mehr als nur eine schön aussehende TEDDY Today-Seite. Und hier wird es tatsächlich mehr geben. Viel mehr.

Ich könnte euch von den geplanten Artikeln erzählen, von den Videos unserer Künstler, die wir posten wollen, oder von allen Infos, die ihr hier bekommen werdet. Ich könnte euch erzählen, wie glücklich und stolz wir sind, den Teddy hier mit euch teilen zu können. Aber glaubt mir, das ist nicht das interessanteste an diesem Blog.

Ich habe mal gelesen, dass das Internet kein Medium sei. Derjenige, der das geschrieben hat, heißt Doc Searls, und für ihn ist das Internet ein Ort. Diese Idee gefällt uns. Ein Ort: Das ist genau, was #teddyaward für uns sein muss.

#teddyaward muss zwar eine schöne Plattform für Sebastians TEDDY Todays werden. Es wird auch unsere verschiedenen Internetauftritte verbinden (ja, wir sind ÜBERALL). Aber nicht nur das.

Denn dies ist ein Ort, wo wir euch treffen wollen. Ob TEDDY-Besucher oder nicht, jung, alt, begeisteter Nerd oder im Umgang mit dem Computer noch ein wenig unsicher, Berliner oder aus einer uns unbekannten Stadt : Ihr seid alle herzlich willkommen – zum Lesen oder zum Mitmachen.

Also : Kommentiert, schickt uns eure Fotos, Videos und jede Idee, die ihr für und über #teddyaward habt. Genießt eure Zeit, kommt zurück und helft uns, ein schönes, farbiges Chaos zu gestalten. Perfekt muss es nicht sein – wir sind es nicht, und erwarten nicht von euch, dass ihr es seid. Aber wir werden euch brauchen. Weil dieser Ort eigentlich euer Ort ist.

Herzlich,
Esther

PS: Ist diese Seite ernsthaft gemeint? Ja, drei Mal ja! Dass wir ein Blog haben heißt nicht, dass wir ab jetzt während unserer Bürozeit nur noch witzige oder blöde Bilder posten werden. Natürlich wollen wir hier gemeinsam Spaß haben, aber wir wollen euch auch interessante Inhalte anbieten. Sowieso sind Lolcats ja überall im Internet zu finden.

PS2: Und ja, unsere offizielle Seite steht für reine Infos, Presse oder Archiv immer noch hier zu Verfügung.

PS3: Dies bedeutet nicht, dass TEDDY Today verschwinden wird. Wie immer schaut sich unser Blogger Sebastian Filme für euch an, und freut sich jetzt schon, euch hier auf dem Blog täglich durch die Berlinale zu begleiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.