Schlagwort-Archiv: Panteres

Teddy Today: Sonntag 23. Februar

Es ist der vierte Tag und heute haben wir für euch Fünf neue abenteuerreiche Filme. Die Auswahl die ihr euch heute in den unten genannten Kinos anschauen könnt, verteilt sich über mehrer Themenbereiche. Wir hoffen es ist für jeden Filmgeschmack etwas dabei.
Die Filme die bereits gezeigt wurden findet ihr am Ende diese Artikels.
Bei Interesse findet ihr auch alle Filminformationen auf unserer Website.

El nombre del hijo
13:30 Zoppalst 2

El-nombre-del-hijo © Constanza Sandoval

Lucho weiß, wer er ist. Es sind die anderen, die ihm prüfend eBlicke zuwerfen, sich versprechen und Fragen stellen. Unsicher, aber liebevoll steht der Vater seinem transidenten Sohn zur Seite.

 

Untitled Sequence of Gaps
13:45 Kino Arsenal 1

Untitled Sequence of Gaps © Vika Kirchenbauer

Der aus kurzen Episoden unterschiedlicher Techniken und Materialitäten komponierte Essayfilm untersucht traumabedingten Gedächtnisverlustmittels Reflexionen über Licht außerhalb des sichtbaren Spektrums – über das, was gefühlt, aber nie gesehen wird.

 

Panteres
15:30 CinemaxX 3

Panteres © Gina Ferrer/Antivaho Cinematográfico

Joana studiert: die Frauenkörper in der Schwimmhalle, sich selbst im Spiegel, die Reaktionen der anderen. Ihre Freundin Nina ist dprimiert, Joana versucht sie aufzumuntern. Und sie experimentiert: mit gezeichneten Penissen, Tampons und Musik.

 

Babylebbe
15:30 CinemaxX 3

Babylebbe © Emil Aagaard/Mille Astrup, Tone Ottilie

BABYLESBE steht auf ihrer Stirn, aber Frede hält an ihrem Plan fest: Sie will ihre Exfreundin zurückgewinnen und durchlebt eine Nacht hautnaher Erfahrungen. Am nächsten Tag sieht nicht nur ihre Schwester sie in einem anderen Licht, sondern auch Frede sich selbst.

 

Futur Drei
21:00 CinemaxX 7

Futur Drei © Edition Salzgeber / Jünglinge Film

Parvis´ Leben kreist um Popkultur, Sexdates und Raves. Durch die geflüchteten Geschwister Banafshe Arezu und Amon entdeckt der Deutsch-Iraner seine Wurzeln neu. Ein einfühlsamer Film über die erste Liebe und das Leben als Migrant*in in Deutschland.