TEDDY SPECIAL– #ActOut and Beyond

Die Queer Media Society (QMS) ist ein ehrenamtlich organisiertes Netzwerk queerer Medienschaffender zur Sichtbarmachung und Repräsentanz queerer Inhalte und Akteur*innen in den Medien und damit in unserer Gesellschaft.

 

Neben der von QMS mitinitiierten Umfrage „Vielfalt im Film„, die erstmals in Deutschland Diversität und Diskriminierungserfahrungen vor und hinter der Kamera erhebt, haben diese sowohl Maren Kroymanns Sendung „Kroymann“ (vom 28.01.2021) als auch die Gruppe um das #ActOut_Manifest unterstützt.
Beide Aktionen thematisieren auf unterschiedliche Weise die Besetzung queerer Schauspielender und die damit verbundenen Schwierigkeiten, Ängste und Diskriminierungsformen, die mit dem offenen Umgang ihrer sexuellen Identität einhergehen.

#ActOut hat ein für Deutschland in diesem Bereich überwältigendes Medien-Echo gefunden, das über die Landesgrenzen hinaus zurecht Schlagzeilen gemacht hat.
Die überwältigenden Reaktionen, aber auch der erwartete Gegenwind zeigen, wie notwendig eine offene Diskussion zu Intersektionalität und struktureller Diskriminierung über die Filmbranche hinaus ist

Wie haben ein paar der Beteiligten das alles erlebt? Was muss nach diesem grandiosen Aufschlag und dem Manifest passieren? Was kann überhaupt passieren?
Gemeinsam mit der Queer Media Society möchten wir in unseren TEDDY TALKS anlässlich des European Film Market der Berlinale diese Themen mit den Akteur*innen beider Aktionen sowie zusätzlichen Gästen aus der Branche vertiefen:

DONNERSTAG 04. März 2021 | 14 Uhr
TEDDY SPECIAL – #ACTOUT AND BEYOND

GÄSTE

Foto © Mathias Bothor , Jeanne Degraa, Urban Ruths, Sabin Tambrea, Pawel Reinhardt

Maren Kroymann –Schauspielerin & Entertainerin
Mehmet Sözer – Schauspieler
Nicola-Rabea Langrzik – Schauspielstudentin
Peter Schulze – PR-Agent
Karimah El-Giamal – Casting Directorin

MODERATION

© Julian Wenzel

Johannes Kram – Autor & Blogger (nollendorfblog)

 

 

Hier findet ihr den Link zur Liveübertragung. Falls ihr es nicht schafft könnt die Talks auch später noch auf Vimeo nachschauen.

–> zurück zum ganzen Programm